Nota Legal

Le informamos que su dirección de correo electrónico, así como el resto de los datos de carácter personal aportados, serán objeto de tratamiento automatizado en nuestros ficheros, con la finalidad de gestionar la agenda de contactos de nuestra empresa y, para poder atender a sus peticiones de consulta por vía electrónica. Vd. podrá en cualquier momento ejercer el derecho de acceso, rectificación, cancelación y oposición en los términos establecidos en la Ley Orgánica 15/1999 mediante notificación escrita con copia de DNI., a la siguiente dirección de e-mail:datenschutz@dsmadrid.org
La información incluida en este e-mail es CONFIDENCIAL, siendo para uso exclusivo del destinatario arriba mencionado. Si Usted lee este mensaje y no es el destinatario indicado, le informamos de que está totalmente prohibida la utilización, divulgación, distribución y/o reproducción de esta comunicación sin autorización expresa en virtud de la legislación vigente. Si ha recibido este mensaje por error le rogamos nos lo notifique inmediatamente por esta misma vía y proceda a su eliminación.

Disclamair

Wir teilen Ihnen mit, dass Ihre E-Mail Adresse sowie alle anderen von Ihnen angegebenen personenbezogenen Daten automatisch in unsere Datenspeicherung aufgenommen werden, um die Kontaktdatei unserer Firma zu verwalten und um Ihre Gesuche oder Anfragen per E-Mail beantworten zu können. Sie haben jederzeit das Recht, Ihre Daten einzusehen, zu berichtigen oder zu löschen sowie der Datenerhebung und Nutzung zu widersprechen, gemäß dem spanischen Datenschutzgesetz (Gesetz: Ley Orgánica 15/1999). Ihren Widerspruch richten Sie bitte schriftlich und mit einer Kopie Ihres Personalausweises an die folgende E-Mail-Adresse: datenschutz@dsmadrid.org
Der Inhalt dieser E-Mail ist VERTRAULICH und ausschließlich für den bezeichneten Adressaten bestimmt. Wenn Sie diese Nachricht lesen und nicht der angegebene Empfänger sind, weisen wir Sie darauf hin, dass gemäß der aktuellen Gesetzgebung die Nutzung, Veröffentlichung, Weitergabe oder Vervielfältigung des Inhalts ohne ausdrückliche Erlaubnis strengstens untersagt ist. Falls Sie diese E-Mail irrtümlich erhalten haben, setzen Sie den Absender bitte unverzüglich durch eine Antwort-Mail davon in Kenntnis und löschen Sie die E-Mail von Ihrem Rechner.

Der Landessieger „Jugend debattiert Iberien 2017“ kommt aus Madrid!

/, Jugend debattiert/Der Landessieger „Jugend debattiert Iberien 2017“ kommt aus Madrid!

Der Landessieger „Jugend debattiert Iberien 2017“ kommt aus Madrid!

5. Landeswettbewerb „Jugend debattiert Iberien“ an der DS Porto

Jeder Mensch sieht und erlebt die Welt auf seine Weise. Wir verwenden dieselben Wörter und Wendungen und haben doch sehr unterschiedliche Gedanken dazu. Oft wollen wir davon aber gar nichts wissen – es könnte ja unsere Abläufe stören. Wenn uns dann soziale Netzwerke im Internet nur noch mit Anregungen und Angeboten gemäß unseren Vorlieben versorgen, wird der geistige Horizont sehr schnell sehr klein.

Die Alternative heißt Debatte, am besten von Angesicht zu Angesicht. Bei jeder Streitfrage trifft man immer auf die genau gegenteilige Ansicht und muss sich hier und jetzt mit ihr auseinandersetzen. Man glaubt sich in seiner Argumentation sicher und macht dann die Erfahrung, dass die Gegenseite sich der Sachse vielleicht ganz anders nähert.

Das gibt zu denken und öffnet Räume. In diesem Sinne laden Debatten ein, Dinge neu oder anders zu sehen und immer etwas zu lernen, sei es über die eigene oder eine andere Sicht auf die Welt. Also: Raus aus der Blase, rein in die Debatte!

Vom 22.-24. März 2017 fand nun schon zum fünften Mal der Landeswettbewerb „Jugend debattiert Iberien“ statt, in diesem Jahr an der DS Porto. Hier debattierten insgesamt 16 Schülerinnen und Schüler der Deutschen Schulen Barcelona, Bilbao, Madrid, Málaga, Porto, Las Palmas (GC), San Sebastián, Teneriffa miteinander. Weitere 8 Schülerinnen und Schüler wirkten zusammen mit den Lehrkräften als Juroren beim Wettbewerb mit.

Im Finale standen sich schließlich 2 Schülerinnen und 2 Schüler der Deutschen Schulen Madrid und Teneriffa gegenüber. Am Ende konnte sich Guillermo Lozano Simon (DS Madrid) gegenüber seinen Mitdebattanten durchsetzen. Auf die weiteren Plätzen kamen Daniela Thomas (DS Teneriffa), Christina Wagner (DS Madrid) und Juan Müller (DS Teneriffa).

Die beiden Erstplazierten erhalten nun die Möglichkeit, im Juni das Bundesfinale 2017 in Berlin als Gäste zu besuchen. Das nächste Landesfinale „Jugend debattiert Iberien“ wird im Frühjahr 2018 an der Deutschen Schule Las Palmas de Gran Canaria stattfinden.

Jan Bernert (Landeskoordinator „Jugend debattiert Iberien“)

By | 2017-03-27T23:33:21+00:00 27 März, 2017|Aktuelles, Jugend debattiert|Kommentare deaktiviert für Der Landessieger „Jugend debattiert Iberien 2017“ kommt aus Madrid!